• Beratungsgesspräch 062 756 24 12
  • Portofreie Lieferung ab CHF 120.00
  • Wir bilden aus!
  • Schnelle Bestellabwicklung
  • Ladenshop & Onlineshop
  • Beratungsgesspräch 062 756 24 12
  • Portofreie Lieferung ab CHF 120.00
  • Wir bilden aus!
  • Schnelle Bestellabwicklung
  • Ladenshop & Onlineshop
Aurora Pharma Spagyrik Tollkirsche 30ml Pick-Me-UP

Aurora Pharma Spagyrik Tollkirsche 30ml Pick-Me-UP

CHF 39.90

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tag(e)

Beschreibung

Tollkirsche – Atropa belladonna

Atropa, vom griechischen atropos, ist in der griechischen Mythologie der Name der Todesgöttin Atropas. Diese Göttin gehört zu den drei Schicksalsgöttinnen. Sie ist die Älteste der drei Parzen und schnitt den Lebensfaden ab.

Früher verwendeten Frauen die Tollkirsche um dem damaligen Schönheitsideal zu entsprechen. Das Atropin erweitert die Pupillen und lässt die Augen gross, dunkel und auch ein wenig geheimnisvoll erscheinen. Dies brachte der Pflanze ihren Namen ein: Belladonna, vom italienischen bella donna = schöne Frau.

Die Tollkirsche gilt auch als Zauberpflanze und erhielt zur Zeit der Hexenverfolgung einen schlechten Ruf. Sie war Bestandteil der Hexensalben, der sogenannten Flugsalben. Salben mit Tollkirsche wurden allerdings auch verwendet, um mithilfe der halluzinogene Wirkung vermeintliche Hexen dazu zu bringen, alles zu sagen, was ihre Folterer von ihnen hören wollten.

Der Genuss der Beeren und aller anderen Pflanzenteile kann tödlich sein!

Botanik

Die Tollkirsche gehört zur Familie der Nachtschattengewächse, die Solanaceen.

Sie gehört zu den einheimischen Giftpflanzen. Die strauchartige Pflanze mit wird bis zu 1,50 m hoch. An mehreren rötlichen, oben verzweigten Stängeln trägt die Pflanze eiförmig, länglich-eiförmig oder elliptisch Blätter. Deren Spitze ist spitz zulaufend oder zugespitzt, die Basis ist keilförmig und läuft an den kurzen Blattstielen hinab. Die von Juni bis August blühenden Blüten fingerhutartig, aussen braunviolett, innen schmutzig-gelb und dunkelrot geadert. Die auffallenden Früchte der Tollkirsche sind glänzend schwarze Beeren. Im Herbst sterben alle oberirdischen Teile ab. Im Frühjahr wachsen aus dem Wurzelstock wieder neue Stängel. Die Tollkirsche wächst bevorzugt auf Kalkstein an lichten Waldstellen wie Wegrändern im Wald.

Vorsicht:
Die Tollkirsche ist in allen Teilen giftig.

Die Tollkirsche ist in Mittel- und Südeuropa sowie in Vorderasien beheimatet.

Inhaltsstoffe:

Atropin, Hyoscyamin, Skopolamin, verschiedene Nebenalkaloide.

Anwendungsmöglichkeiten

Körperlich:

Bei Magen- und Darmkrämpfen, spastischen Menstruationsbeschwerden, Bronchialasthma, Neuralgien

akuter Halsentzündung mit Trockenheit, Rötung und Brennen der Schleimhäute.

Planet:
Saturn

Dieses Arzneimittel darf gemäss dem schweizerischen Heilmittelgesetz nicht versandt werden. Sie können es bequem über Pick me up reservieren und ohne Rezept in unserer Drogerie abholen. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Bei Arzneimitteln ohne Packungsbeilage: Lesen Sie die Angaben auf der Packung, oder fragen Sie unsere Drogisten & Drogistinnen.